Rennen um NRW-Pokal bleibt spannend in der Gruppe D

Am 15./16. Oktober 2016 wurde am zweiten Turnierwochenende um die begehrte NRW-Trophäe zum Tanz gebeten. Ausrichter der Turniere der Gruppe D (das sind die Altersgruppen SEN II/III in den Klassen D bis A sowie SEN IV B und A) an beiden Tagen war diesmal der TSA Bocholt von 1867/1896 e.V.  Im Tanz-Center Heitmann-Wels wurden an zwei Tagen nicht weniger als 20 Turniere in den verschiedenen Alters- und Leistungsklassen im Wetteifer um den Kirmespokal in den STANDARD-Tänzen ausgetragen, der zur NRW-Pokal-Serie gewertet wird (2. Turnierwochenende).

Aus Sicht aller teilnehmenden Paare unseres TSC Mönchengladbach war das Wochenende ein voller Erfolg! Den Anfang machten unsere „Youngsters“ Franz Offermanns und Sigrid Baddenhausen. Mit einem 3. und einem 4. Platz in der SEN III D schoben sie sich in der Gesamtwertung um den NRW-Pokal auf Platz Eins und sind nun heissester Anwärter auf den „Pott“ in dieser Klasse. Zudem rundeten sie durch einen 4. Platz in der SEN II D am Sonntag ihre Erfolge ab. Im selben Wettbewerb durften sich Andreas und Heike Rossow über ihren 5. Platz und damit ihrer ersten Finalteilnahme seit ihrem erst kürzlich vollzogenen Einstieg in den Turniertanzsport freuen.

In der Klasse SEN III C ertanzten sich Norbert Kindler und Martine Grubert an beiden Tagen den 1. Platz, wobei sie am Sonntag sogar ihre Mitbewerber Hans-Werner Althaus / Andrea Bohmert vom Tanz-Centrum Coesfeld auf Distanz hielten. Sie führen nun vor dem abschliessenden Turniertag in Leverkusen die Gesamtwertung des NRW-Pokals ihrer Klasse an.

Einen wahrhaft goldenen Abschluss aus TSC-Sicht am Turniersamstag vermöglichten uns Hanjo und Margitta Eckhardt in der SEN IV B mit ihrer couragierten und konzentrierten Darbietung, die sich damit den Sieg und somit den Bocholter Kirmespokal verdienten. Mit der Platzziffer 1 in allen Tänzen verwiesen sie ihre stärksten Mitbewerber Werner Knorr / Annelore Berger vom TTC Oberhausen auf den zweiten Platz. Als Siegerpaar ihrer Klasse „verdienten“ sie sich die Teilnahme an der SEN IV A Konkurrenz und sicherten sich dort durch einen hervorragenden 3. Platz weitere acht Punkte für die NRW-Pokalwertung. Am Sonntag fehlte leider das Quäntchen Glück. Die drei ersten Tänze gingen an ihre Dauermitbewerber Werner Knorr / Annelore Berger vom TTC Oberhausen; die anschliessende Aufholjagd – den Slowfox und Quickstep entschieden sie klar für sich – kam zu spät, sicherte ihnen aber souverän den 2. Platz vor dem drittplatzierten Paar von Saltatio Bergheim. In der NRW-Pokalwertung marschieren Hanjo und Margitta im Gleichschritt punktgleich mit den derzeitigen Ersten vom TTC Oberhausen an der Tabellenspitze.

In den Klassen SEN III D und C sowie in der SEN IV B ist also am letzten Turniertag dieser NRW-Pokalserie 2016 ein Showdown angesagt, der spannender kaum sein könnte. Am Finaltag, dem Samstag, den 19.11.2016 bei der TSG Leverkusen an der Dhünnstr. 12 in 51373 Leverkusen könnten tatsächlich drei Pokale zum TSC Mönchengladbach geholt werden. Schlachtenbummler are welcome!

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren ertanzten Ergebnissen und wünschen ihnen im weiteren Verlauf des NRW-Pokals viel Spass und Erfolg sowie lautstarke Unterstützung begeisteter Fans.

Norbert Kindler